Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen
Nichts hat einen Anspruch darauf, ein Ziel der Liebe und Verehrung zu sein außer Allah, Muhammad ist der Gesandte Allahs.
Muslime die an den Imam Mahdi und Verheißenen Messias,,
Hazrat Mirza Ghulam Ahmad Qadiani (as), glauben.

Sonderbotschaft des weltweiten Oberhaupts der Ahmadiyya Muslim Gemeinde

Seine Heiligkeit Hadhrat Mirza Masroor Ahmad(ABA) hat am 27. März 2020 angesichts der aktuellen Lage in der Welt eine Sonderbotschaft übermittelt. Eine Zusammenfassung dieser Botschaft wird im Folgenden wiedergegeben:

Seine Heiligkeit(ABA) sagte, dass aufgrund des aktuellen Ausbruchs des Coronavirus die Regierungen auf der ganzen Welt verschiedene Beschränkungen auferlegt haben, auch in Großbritannien. Eine dieser Vorsichtsmaßnahmen besteht darin, dass in den Moscheen kein Gemeinschaftsgebet abgehalten werden kann, außer wenn es nur wenige Personen sind.

Seine Heiligkeit(ABA) sagte weiter, dass die konkreten Gesetze jedoch nicht klar sind und die Menschen verschiedene Interpretationen vornehmen, wobei einige sagen, dass nur enge Verwandte gemeinsam beten können, während andere sagen, dass Freunde und Menschen, die nahe beieinander wohnen, in Gemeinschaft beten können, aber selbst dann sollte ein Abstand eingehalten werden, wie von der Regierung vorgeschrieben.

Seine Heiligkeit(ABA) stellte klar, dass das Freitagsgebet in Anbetracht der gegenwärtigen Situation auf keinen Fall verrichtet werden kann, solange es keine weitere Klarheit in dieser Hinsicht gibt. Die Menschen sind es gewohnt, jeden Freitag die Predigt des Kalifen zu hören, ansonsten werden sie entmutigt. Deshalb beschloss er nach Beratung, dass er sich statt der Freitagspredigt von seinem Büro aus in Form einer Botschaft an die Gemeinde wenden wird.

Seine Heiligkeit(ABA) erklärte dann, dass wir, wie bereits erwähnt, heute nicht das Freitagsgebet abhalten werden, die Mitglieder jedoch über die zukünftige Vorgehensweise informiert werden, insbesondere im Hinblick auf die aktuelle Situation. Nach Rücksprache mit den Juristen soll eine Lösung gefunden werden, was in Zukunft getan werden kann und die Mitglieder der Gemeinde werden darüber informiert. Jedenfalls sollten die Mitglieder der Gemeinde ihre Gemeinschaftsgebete zu Hause verrichten.

Seine Heiligkeit(ABA) sagte, dass Al-Hakam in diesen Tagen eine Artikelserie darüber begonnen hat, wie die Menschen während der Quarantäne zu Hause die Zeit verbringen, von der wir profitieren sollten. Er rief dann dazu auf, diese Zeit zu nutzen, um das Familienleben zu verbessern und sich um eine bessere moralische Erziehung seiner Kinder zu bemühen. Darüber hinaus sagte er, dass die Familien die verschiedenen nützlichen MTA-Programme gemeinsam ansehen sollten. Am wichtigsten sei, dass wir unsere Aufmerksamkeit auf das Gebet und die Vergebung richten sollten.

Seine Heiligkeit(ABA) zitierte dann eine Reihe von Ahadithen [mündliche Überlieferungen des Heiligen Propheten(SAW)] in Bezug auf die Frage, wann das Freitagsgebet vorübergehend ausgesetzt werden kann. Er erwähnte auch, dass der Verheißene Messias(AS) gesagt hat, dass sich die Menschen während einer Pandemie nicht zum Gebet versammeln sollten, um die Ausbreitung zu verhindern. Am Ende betete Seine Heiligkeit(ABA), dass Gott der Allmächtige die Welt von dieser Pandemie befreien möge. Möge Allah, der Allmächtige, die Menschheit in die Lage versetzen, die Rechte der anderen zu erfüllen und ihren Schöpfer anzuerkennen.